Impressum   

Der Bio-Pen


Das System "Bio-Pen" wurde durch die Firma DynaSig Corporation aus Arizona entwickelt und wird auch dort produziert. Der Vertrieb erfolgt durch die Firma Secure Signature Systems aus London. Die Exklusivverkaufsrechte und Rechte zur Weiterentwicklung / Innovation für Deutschland liegen bei der HKS Sicherheitsservice GmbH.

Das System erfasst die biometrischen Merkmale der Unterschrift eines Individuums, digitalisiert diese und speichert die Daten - nicht zur Rekonstruktion der Unterschrift, sondern ausschließlich als individuellen Datensatz. Eine Fälschung der Unterschrift wird im Datenabgleich in Echtzeit geprüft und somit unmittelbar erkennbar. Dadurch ist das System geeignet, die Identität einer Person ohne Zeitverzug und vor Ort zu überprüfen.

Innovation der Biometrie in Sicherheitssystemen.
Die herausragende Innovation dieses Systems liegt gegenüber anderen biometrischen Verfahren (Fingerabdruck, Iriserkennung) in der "Normalität" der Datenerhebung, d.h. in dem hohen Maß an Anwenderfreundlichkeit. Das Abverlangen einer Unterschrift gehörte schon immer zum geschäftsmäßigen Alltag.

Ein weiterer Vorteil gegenüber anderen Sicherheitsanwendungen ist die Tatsache, dass der "Bio-Pen" ohne kognitive Prozesse auskommt. Ohnehin erscheint der Mensch heute und zukünftig durch Pin, Tan etc. überfordert. Der Stift, in größeren Mengen produziert, unterschreitet eine Kostenschwelle, die auch die individuelle Ausstattung einer hohen Anzahl von Kunden erlaubt.

Darüber ist der Einsatz des Systems auch für eine restriktive Zugangsregelung zu sensiblen Bereichen außerhalb der Geschäftszeiten eine zusätzliche Sicherung. Beim Einsatz dieses Systems ist sichergestellt, dass auch nur eine berechtigte Person Zutritt erlangt.

Betriebsintern kann das System in der Zeiterfassung eingesetzt werden. Missbräuche können somit gänzlich ausgeschlossen werden. Gleiches gilt bei der Protokollierung im Rahmen des Qualitätsmanagements.

Im elektronischen Emailverkehr bietet das System durch den Einsatz der Lockbox die Gewähr, dass nur befugte und entsprechend registrierte Personen Zugriff auf versendete Daten haben.

Einsatzmöglichkeiten zusammengefasst:

  • Personenidentifikation
  • Verhinderung unberechtigter Zugänge zu sicherheitsempfindlichen Bereichen
  • Dokumentation im Qualitätsmanagement in der Produktion
  • Identifikation im Zahlungsverkehr, im Gesundheitswesen und anderen Dienstleistungen
  • Verifizierte Zeiterfassung im Betrieb
  • Verschlusssachenschutz

Bewertung
Nach hiesiger Bewertung, die durch Fachkreise wiederholt bestätigt wurde, bietet das System "Bio-Pen" erhebliches wirtschaftliches, sicherheitstechnisches Potential. Das System ist verfügbar, steht in einem günstigen Kostenverhältnis, ist weiter ausbaufähig und aus den oben dargestellten Gründen zukunftsorientiert.